Aktuelles aus Nordeuropa
Dänische Regierung will bei Museen und Theatern sparen
Freitag, den 04. September 2015 um 06:50 Uhr

Dies geht aus einer Meldung unter http://www.dr.dk/nyheder/politik/regeringen-vil-spare-knap-600-millioner-paa-museer-og-teatre hervor und das ist gut so.

Machten es sich doch in Dänemark in den letzten Jahren wie übrigens in Deutschland auch viele unter dem Deckmantel sogenannter Kreativitätswirtschaft in der Museums- und Theaterszene regelrecht bequem ohne je wirkliche Kreativität zu zeigen. Denn diese besteht nun einmmal nicht darin, dass in dänischen Theatern Männer in Frauenkleidern und Frauen in Männerhosen auftreten. So etwas gab es schon zu Zeiten eines Wolfgang Amadeus Mozart und dieser ist bekanntlich schon seit 1791 tot.

So ist sehr gut nachvollziehbar wenn Dänemarks Kulturminister Bertel Haader das Ziel ausgibt über einen Zeitraum von vier Jahren rund 600 Mio. Dänische Kronen einsparen will und gleichzeitig den Fokus auf die Digitalisierung von Museumsbeständen legt. Allein dadurch kann ein sehr hohes Maß an Effizienz erreicht werden und natürlich kann man dort auch seine eigene Kreativität, so natürlich auch wirklich vorhanden, ausleben und den viel gelobten Weg der Selbstverwirklichung gehen.

Bertel Haader wurde am 07.09.1944 geboren und ist Mitglied der liberalen Partei Venstre sowie ein ausgewiesener Kenner Dänemarks Kulturlandschaft. Seit Ende Juni diesen Jahres wird Dänemark von einer liberalen Minderheitsregierung regiert die unter Ägide von Lars Løkke Rasmussen steht. Sie wird von der Dänischen Volkspartei, der Liberalen Allianz und der Konservativen Volkspartei unterstützt.

 
Liebevoll hergerichtetes Trollhaus in Norwegen verkauft
Donnerstag, den 03. September 2015 um 06:45 Uhr

Ein liebevoll mit Trollmotiven dekoriertes Haus wurde dieser Tage in Norwegen zu einem Spitzenpreis verkauft. Dies berichtet das norwegische Fernsehen unter http://www.nrk.no/livsstil/her-bur-du-med-tussar-og-troll-1.12526598.

Im Haus befanden sich insgesamt 60 kleine und große Trolle die die Wände aller Räume einschließlich Bad zierten.

Dem Käufer war dieses Kunstwerk 10 Mio. norwegische Kronen wert.

 
Seit gestern ist der Orrefors Kristallshop geschlossen
Dienstag, den 01. September 2015 um 09:06 Uhr

Gestern war nun für den Orrefors Kristallshop der endgültig letzte Tag. Nach Schliessung des altehrwürdigen Orrefors Glasbruk im Jahre 2013 wa es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis der zum Orrefors Glasbruk gehörenden Kristallshop dicht macht.

Nun sieht ORREFORS wirklich sehr unsicheren Zeiten entgegen. Da wo noch vor fünf Jahren das Leben tobte herrscht Tristesse!

Geblieben sind die leeren Gebäude des ehemaligen Orrefors Glasbruk. Das gesamte Inventar einschließlich Glaswanne wurde ausgeräumt. Anschliessend wurde die Immobilie an einen Investor verkauft. Dessen momentane Pläne sind nicht bekannt.

 
«StartZurück121122123124WeiterEnde»

Seite 124 von 124
 

Nordeuropäische Produkte:

Täglicher Versand auf:

www.balticproducts.eu

www.renleder.de