Sie sind hier:
Wie funktioniert ...? Das Sturmglas
Das Sturmglas PDF Drucken E-Mail
Wie funktioniert ...?

Das Sturmglas können Sie auf BalticProducts.eu bestellen.


Ein Wort vorab zu Frau Dr. Paulina Dolores Kaempfe

Im Jahr 2011 legte Frau Paulina Dolores Kaempfe am Institut für anorganische Chemie der Uni Duisburg-Essen eine Dissertation mit dem Titel

"Kristallisation, Modifikation und Adsorptionseigenschaften von Calciumcarbonat sowie Untersuchung eines oszillierenden Kristallisationssystem"

vor. In dieser beschäftigt sie sich sehr ausführlich mit der Wirkungsweise eines Sturmglases und kommt im letzten Satz ihrer Dissertation auf S. 196 zu der Erkenntnis:

"Demnach kann das Sturmglas als Instrument zur Wettervorhersage nur bedingt genutzt werden und eignet sich vielmehr besser als Thermometer."

Diese Aussage von Paulina Dolores Kaempfe ist falsch! Warum dies so ist, dazu finden Sie in unserem Beitrag mit dem Titel "Das Sturmglas und die Irrungen der Paulina Dolores Kaempfe" weitere tiefer gehende Informationen.


Versuchsreihe November 2016: Sturmglas funktioniert wirklich!

Anfang November des Jahres 2016 kam uns der Wettergott Thor zu Hilfe. Im Rahmen einer Versuchsreihe mit zwei Sturmgläsern konnten wir beweisen, dass das Sturmglas auch in Räumen funktioniert. HIER können Sie unser Protokoll herunter zu laden.

Weitere Informationen über die Funktionsweise des Sturmglases haben wir in unserem Aufsatz Sturmglasgeschichten beschrieben. Klicken Sie bitte HIER um das Dokument herunter zu laden.


Funktioniert das Sturmglas in Räumen?

Definitiv JA! Dies konnten wir Anfang November des Jahres 2016 zweifelsfrei im Rahmen einer mehrtägigen Versuchsserie mit zwei Sturmgläsern beweisen. Allerdings sind wirklich zwei Dinge sehr sehr wichtig: Dies ist A der Aufstellort und B die Qualität der Hauswand wie des Fensterglases.

Beide hier zu sehende Sturmgläser stellten wir direkt an die Innenseite unseres Küchenfensters im schwedischen Orrefors. Unser Haus ist ein typisches schwedisches Holzhaus. Die Verglasung ist älteren Datums und stammt vermutlich aus den 1950er Jahren. Wie sich die Ergebnisse dieses Testes konkret darstellen haben, haben wir hier beschrieben.

Allerdings ist auch wichtig zu wissen, dass wir im Rahmen langjähriger Tests in Potsdam erkannten, dass das Sturmglas in Stahlbetonbauten mit modernen Thermofenstern nicht reagiert. Dies liegt unserer Meinung nach daran, dass Stahlbeton wie ein Faradayscher Käfig wirkt. Dies erklärt, warum beide Sturmgläser Anfang November 2016 in unserem Holzhaus reagierten und wir ein derartiges Bild nie in Potsdam erhielten. Unklar ist die Frage, welche Auswirkungen ggf. moderne Thermofenster haben. Hier kann Schluß endlich nur eine Analyse der Bestandteile beider Fenster weiter helfen. Man möge uns bitte nachsehen, dass wir weder in Potsdam noch in Orrefors das Bedürfnis verspürten, unsere Fensterscheiben einzuwerfen :-)


Wo ist der beste Platz für Ihr dänisches Sturmglas?

Der beste Platz für ein Sturmglas ist an der Außenwand an der Nordseite eines Gebäudes.

Setzen Sie bitte Ihr Sturmglas nie direkter Sonneneinstrahlung aus. Ein gutes schattiges Plätzchen ist gerade gut genug.

Machen Sie sich bitte im Winter keine Gedanken. Das neben stehende Bild zeigt, dass das Sturmglas problemlos Frost verträgt. Dieses Sturmglas hängt seit Frühjahr 2009 im Freien und tut auch nach nun fünf Jahren "Ausquartierung" im Dezember 2014 sehr zuverlässig seinen Dienst.

Wir konnten übrigens am Tage dieser Aufnahme im Dezember 2010 niemanden finden, der nachts gegen 03:00 ein Foto machte :-) Gehen wir doch davon aus, dass da noch kälter war. Ist doch die kälteste Zeit der Nacht immer etwa ein bis zwei Stunden vor Sonnenaufgang.

Seitdem unser Sturmglas diese kalte Nacht klaglos überstand machen wir uns keine Gedanken mehr darüber wie kalt es nachts sein könnte.


Das Sturmglas in Funktion

Herr Hanno Falk hat dankenswerter Weise diesen Film zur Verfügung gestellt. Hier sieht man im Zeitraffer, wie das Sturmglas funktioniert:

 


Sturmglas Nutzungshinweise

Liebe Leserin, lieber Leser,
wir haben vollstes Verständnis, dass Sie wissen möchten, was sich im Inneren der Glasampulle befindet. Es ist Kampfersalz und Alkohol. In den weiten des Internet finden Sie diesbezüglich die verschiedensten Rezepte und Bauanleitungen für diejenigen, die es selbst versuchen wollen.

Wir verstehen auch, dass der Eine oder Andere vielleicht Interesse daran hat, die Glasröhre entnehmen zu wollen. Dies ist zu Reparaturzwecken möglich. Das Sturmglas und natürlich auch das Galilei Thermometer sind für den robusten Gebrauch auf hoher See konzipiert. D.h., die Glasröhre sitzt straff in der Metallröhre. So wird vermieden, dass diese durch den Seegang an die umliegende Metallröhre stößt und zerbricht.

Wenn Sie demzufolge die Glasröhre entnehmen wollen, dann legen Sie bitte unter Ihr Sturmglas bzw. Galileo Thermometer eine weiche Unterlage. Stellen Sie dann das Sturmglas bzw. Galileo Thermometer auf den Kopf so dass Sie das E.S. Sörensen Siegel sehen können. Lösen Sie nun bitte vorsichtig, darauf liegt hier wirklich die Betonung, mit einem spitzen Gegenstand die Verklebung der Kupfer farbenen Platte mit dem E.S. Sörensen Siegel und legen die Platte zur Seite. Umfassen Sie jetzt die Öffnung so dass Sie die Glasröhre mit der Hand spüren. Drehen Sie jetzt bitte vorsichtig die Röhre um. Die Glasröhre rutscht heraus. Achten Sie bitte darauf, dass diese nicht auf dem Boden zerschellt. Die im inneren befindlichen Flüssigkeit ist nicht giftig, riecht aber sehr unangenehm. Setzen Sie nun bitte die neue Glasröhre ein und verkleben die Kupferplatte wieder.

Natürliches Glas hat weiterhin den Vorteil, dass es nie blind wird. Glas ist nach Diamant einer der härtesten Stoff. Es ist schwer es zu zerkratzen. Ein weiterer Vorteil von Glas Lichtechtheit und Korrosionsfestigkeit. D.h. Glas lässt Licht im original Farbspektrum hindurch. Bei Berührung von Glas mit Sauerstoff kommt es zu keinerlei chemischer Reaktion. Aus diesem Grunde wird für das Sturmglas echtes Glas und nicht preiswerteres Plastikglas verwendet. Dies erklärt auch, warum alte Glasscherben aus der Antike aussehen, als ob sie gestern gegossen wurden.

Diese robuste Bauweise ist auch für uns Garant dafür, dass man Sturmglas und Galileo Thermometer problemlos versenden kann. Wir prüfen jedes Sturmglas und jedes Galileo Thermometer vor Versand auf Unversehrtheit. Sollte doch einmal, warum auch immer, ein Sturmglas oder Galileo Thermometer defekt bei Ihnen ankommen, tauschen wir es natürlich schnellst möglich um.

Wir bitten um Verständnis, dass wir im Falle der Beschädigung einer der beiden Verschlüsse einem kostenfreien Umtausch nicht zustimmen. Wir bitten ebenfalls um Verständnis, dass wir einem kostenfreien Umtausch dann nicht zustimmen, wenn sich herausstellt, dass der Glaszylinder mutwillig zerbrochen wurde. Wir haben volles Verständnis, dafür wenn das Sturmglas warum auch immer jemanden aus der Hand fällt und dabei kaputt geht. Dies ist dann aber entweder einfach Pech oder ggf. ein Versicherungsfall. Wir haben seit Januar 2008 sehr große Anzahl dänischer Sturmgläser in alle Welt versandt. Unsere am weitesten entfernt wohnenden Kunden kommen von Kamtschatka und aus Australien. Überall kamen die Pakete unversehrt an.

Bitte setzen Sie Ihr Sturmglas nicht dauerhafter direkter Sonneneinstrahlung aus. Es bildet sich dann mit der Zeit im Inneren des Sturmglases eine gelbliche ölige Schicht und das Stumglas verliert seine Funktion. Aus eigener nun mehrjähriger Erfahrung können wir sagen, dass ein etwas schattiges Plätzchen außen am Fenster sommers wie winters für zuverlässige Anzeigen sorgt.

Das Sturmglas können Sie auf BalticProducts.eu bestellen.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. November 2016 um 07:21 Uhr
 
 

Nordeuropäische Produkte:

Täglicher Versand auf:

www.balticproducts.eu

www.renleder.de